Verein

Verein

Der Samariterverein Ebikon wurde 1938 durch Dr. Franz Moos, Kaspar Knüsel und Josef Huwiler gegründet.

Dr. F. Moos übernahm die Ausbildung von den Samaritern und führte die ersten Samariterkurse durch. Der Verein lag Dr. F. Moos so sehr am Herzen, dass er nach 36jähriger Tätigkeit, selber für einen Nachfolger sorgte.

Es folgte ein junger, dynamischer und qualifizierter Arzt in der Person von Dr. Oskar Stocker, der bis zu seiner Praxisübergabe im Jahre 2007 dem Verein mit Rat und Tat zur Seite stand. Auch der Nachfolger von Dr. Oskar Stocker, Dr. Martin Spahr wurde unser neuer Vereinsarzt.

Der Verein , der zu Beginn des 2. Weltkrieges 1939 stark an Bedeutung gewann, wurde von Kaspar Knüsel präsidiert. 1946 wurde er von Josef Huwiler abgelöst. Von 1960 bis 1980 führte Richard Bachmann die Geschicke des Vereins als Präsident.

Es folgten dann viele andere namhafte Samariter die sehr viel Engagement für den Verein leisteten.

Der Vereinsarzt wurde in den Kursen von verschiedenen Hilfslehrern unterstützt. So zBsp. auch 1965, seit dem Bruno Burkart, der noch heute eine wertvolle stütze im Verein ist, in den Samariterverein eingetreten ist. Bruno Burkart war auch lange Jahre Präsident und prägt mit seiner offenen und fröhlichen Art den Verein.

1973 wechselte der Name Hilfslehrer zu Samariterlehrer, heute sind dies KursleiterInnen.

Im Moment hat der Verein 1 Instruktorin SSB als Kurs- und Technische Leiterin und 1 Kurs- und Technische Leiterin.

 

 

Samariterverein Ebikon © 2013